Aktuelles

Ein Content Pool für den Skiweltcup

Stell dir vor, der Skiweltcup ist in der Stadt und keiner darf hin. So ging es den Veranstaltern in Dresden. Am 19. und 20. Dezember waren die weltbesten Skilangläufer in der sächsischen Landeshauptstadt zu Gast – die Zuschauer mussten aufgrund des bestehenden Hygienekonzepts aber zu Hause bleiben.

Die Action konnten die Fans dennoch verfolgen: zu Hause vor dem Fernseher. Medienvertreter und Journalisten hatten es aber etwas schwerer, alle notwendigen Informationen aus der Ferne zusammenzutragen. Dem Skiweltcup waren diese Herausforderungen im Hinblick auf die Kommunikation über das Events bereits im vornherein klar – weswegen sie zur Veranstaltung auch eine Lösung parat hatten: einen eigenen Content Pool.

Dort sind nicht nur Bilder und Programmheft der aktuellen Veranstaltung gespeichert und zugänglich. Auch Medien aus den vergangenen Weltcups finden sich dort. Damit fällt für alle Medienvertreter ein großer Zeitfresser weg: Informationen und Fotomaterial muss nicht lang gesucht werden. Alles befindet sich an einem Ort, ist dank Filter im Handumdrehen auffindbar und problemlos heruntergeladen.

Damit bietet der Skiweltcup Dresden internationalen Medien eine einfache und unproblematische Lösung, um Medienvertretern weiterhin die Möglichkeit der umfassenden Berichterstattung zu geben. Ist das nicht der Fall, steht kein Material für die zu Hause gebliebenen Journalisten zur Verfügung, läuft man Gefahr, dass erst gar nicht berichtet wird.

Und das wäre allzu schade, denn das Langlaufareal vor der Kulisse der beeindruckenden Dresdner Altstadt ist auf jeden Fall einen Blick wert.

Jetzt eine
Poolparty anfragen: